19.07.2019

Wald der Zukunft?! Der Grüne Waldkongress

Der Grüne Waldkongress: "Wald der Zukunft. Vielfalt im Wald?!"

Der Waldkongress findet am 2. und 3. Oktober in Haltern am See im Könzgenhaus statt. An diesen beiden Tagen wollen Grüne aus NRW mit Waldexpert*innen, Umwelt- und Naturschützer*innen, Waldbauern und -eigentümer*innen oder Wissenschafler*innen gemeinsam mit euch nach Lösungen für den geschädigten Wald suchen. Neben den Diskussionsforen ist auch eine Waldführung mit einem Förster geplant.

Es ist unübersehbar. Auch in unseren Städten. Wer nicht in den Wald geht, kann die Dürrefolgen im laufenden Jahr an den Stadtbäumen wahrnehmen. Die Schäden des Waldes in NRW sind vielfältig und haben verschiedene Ursachen: z.B. das Fichten- und Buchensterben durch Dürrejahre, Sturm und Borkenkäfer. Die Fichte als den Brotbaum der Waldwirtschaft gibt es nicht mehr!

Wie muß der Wald zukünftig umgebaut werden, um etwa für den Klimawandel besser gerüstet zu sein. Ist ein schnelles Aufforsten , wie aktuell von Ministerin Klöckner gefordert, vielleicht  mit nicht einheimischen schnellwachsenden Bäume, die Lösung?

C0-2 Senke, Waldbaukonzept der Landesregierung, Nachhaltigkeit, Waldwildnis, Waldbesitz, Bürgerbeteiligung oder die Tropenwaldvernichtung sind weitere Themen.

Das Könzgenhaus in Haltern am See liegt mitten im Wald. Wer also mitten in der Natur übernachten möchte, kann sich unten im Anmeldeformular rechtzeitig anmelden.

Wir möchten euch bitten, dies, so ihr teilnehmen wollt, auch in den kommenden Wochen zu tun, weil wir mit dem Haus die Bettenanzahl absprechen müssen. Also nicht so lange warten!

Eine Kinderbetreuung versucht unser Planungsteam je nach Bedarf zu ermöglichen.

Hier geht es zum vorläufigen Programm und zur Anmeldung

 



zurück

URL:https://www.gruene-lennestadt.de/aktuelles/expand/721853/nc/1/dn/1/